Perfekte Locken mit dem Lockendreher

Hallöchen meine Lieben,

wer findet es nicht toll, wenn die Haare in kurzer Zeit toll gestylt sind?! Ich bin leider meist zu faul und, das muss ich auch leider zugeben, zu ungeschickt meine Haare schön zu stylen.

Meine Friseurin meint, dass gerade bei Balayage Locken toll aussehen und dem stimme ich zu. Aber wie oft habe ich mir seit meinem letzen Friseurbesuch Locken gemacht?! 😀 Tja, wie gesagt, die Faulheit und Ungeschicktheit stehen mir im Weg. Aber zumindest die Ungeschicktheit kann jetzt keine Ausrede mehr sein! 😀

Ich habe den Arino Lockendreher zum Testen zugeschickt bekommen und bin vollkommen zufrieden.

Die Verpackung, das Zubehör und das Design

Geliefert wird der Lockendreher in einem kleinen Pappkarton. Mit Hilfe eines Fläschchens wird das Gerät mit Wasser befüllt, damit es mit Wasserdampf arbeiten kann. Die Keramikbeschichtung heizt sich innerhalb einer Minute auf. Obwohl das Gerät ziemlich klobig aussieht, liegt es gut in der Hand und es lässt sich leicht mit ihm arbeiten.

Die Benutzung

In dem folgendem Video könnt ihr die Benutzung des Lockendrehers sehen. Weiter unten erläutere ich sie euch aber genauer! 😉

Es kann zwischen verschiedenen Temperaturen (190°C für feine, gefärbte Haare, 210°C für normale Haare und 230°C für dicke oder wellige Haare) und unterschiedlichen Zeiteinstellungen (8 Sek für leichte Locken, 10 Sek. für lockere Locken, 12 Sek. für definierte Locken) gewählt werden. Die Dampffunktion kann je nach Belieben eingeschaltet werden – ich merke da aber keinen Unterschied..

In dem Video habe ich 10 Sekunden bei 210°C gewählt – die Locken können also noch leichter oder definierter sein 😉 

Außerdem kann eine Richtung der Locken gewählt werden. Ich bevorzuge auf meiner linken Kopfhälfte eine Linksdrehung und auf der rechten eine Rechtsdrehung. Durch eine Einstellung der Automatikfunktion, werden beide Drehungen durchgeführt und damit wirken die Locken noch natürlicher.

Es sollte immer nur eine Strähne gewählt werden, die in etwa so breit wie der mittlere Finger ist. Sollte sich eine Strähne mal verheddern, merkt das Gerät dies sofort, stoppt und piept zur Warnung. Die Strähne kann leicht wieder entfernt werden.

Nachdem die Einstellung gewählt ist, wird die Strähne automatisch vom Gerät eingezogen und für die gewählte Zeit erhitzt. Nach 4 Pieptönen erfolgt ein weiterer, schneller Piepton und ich weiß, dass ich das Gerät öffnen und die Strähne entfernen kann.

Zuletzt kämme ich meine Haare mit einem Kamm leicht durch und fertig sind die Locken! Bei mir sehen sie ohne Haarspray sogar noch am nächsten Tag toll aus! 🙂

Ich bin wirklich total zufrieden mit dem Gerät! 🙂 Und wer, wie ich, keine Lust darauf hat kompliziert einen Lockenstab oder Glätteisen zu drehen – und vielleicht morgens dafür auch einfach noch nicht wach genug ist :D, sollte sich den Arino Lockendreher mal genauer anschauen. 😉

Macht ihr euch gerne Locken? Und wie bekommt ihr sie am Besten hin? 

Liebste Grüße

eure Emi ♥

                                                                                                                                 Dieser Post enthält Werbelinks

3 Replies to “Perfekte Locken mit dem Lockendreher”

  1. Der Lockendreher hört sich ja wirklich interessant an 🙂
    Ich mache meine Locken meistens mit meinem Glätteisen. Damit komme ich irgendwie besser zurecht, als mit einem Lockenstab.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana von Bezaubernde Nana

  2. Ich bin auch meistens zu faul, um mir Locken zu machen 😉 Der Lockendreher hört sich interessant an und das Ergebnis sieht toll aus! Sollte ich mir auch mal anschauen!
    Viele Grüße
    Susi

  3. Ich finde die Locken bzw Wellen stehen dir einfach super! Solche Lockendreher sind tatsächlich sehr praktisch und sparen jede Menge Zeit. Ich habe selbst einen und bin auch super zufrieden damit. Gerade durch den Richtungswechsel beim Eindrehen erhält man immer ein schönes Ergebnis!

Kommentar verfassen